Das Projekt "Die kreative Schulhofgestaltung" in der Oberschule Werder (Havel)

Es soll wieder eine Video-Dokumentation entstehen, in der die zwei Phasen des Projektes dokumentiert werden. Die Dokumentation wird natürlich auf der DVD und im Internet erscheinen. Ähnlich wie bei der Projektwoche "Extremismus" im April 2007 sollen die ausgewählten Schüler durch diese Phasen des Projektes führen und mit den allen Beteiligten sprechen.

Dieses Projekt wird ebenfalls vom dem Künstler Knuth Seim von Anfang an betreut.

Interwiev mit Herrn Seim in Garlitz am 29.04.2008

"Angefangen hat das eigentlich alles durch ein großes Zufall. Ich bin relativ früh dazu gekommen, zu meinen Berufswunsch. Ich habe so mit vierzehn, fünfzehn durch Zufall im Garten meiner Eltern einen Stein gefunden, der für mich wie ein Kopf aussah. Ich habe mir dann einen kleinen Meisel, ein kleines Hämmerchen gesucht und ich habe den Kopf, den ich da drin in dem Stein gesehen habe, einfach ausgeschlagen: Nase, Augen, Bart und schon war es ein Kopf."

Knuth Seim Video
Der Ausgangspunkt für das neue Projekt: die Mauer und die alten Bänke werden aus dem Schulhof verschwinden. Das ist das neue Schulprojekt zur kreativen Gestaltung des Schulhofes durch die SchülerInnen und Schüler der Oberschule Werder (Havel). Das Projekt wird in zwei Kalenderjahren durchgeführt: Oktober/November 2009 und März/April 2010. Warum solche Projekte immer Einklang in der Oberschule finden, darüber spricht die Schulleiterein, Frau Ines Amelung.
Die alte Bank soll weg!

Die Kamerateamschüler: Louis Fischer aus 8c, Matthias Wendt aus 8b und Simon Kittelmann aus 8c, haben die Aufgabe, das Projekt vor der Kamera vorzustellen und die Schüler und die Lehrer nach dem Sinn des Projektes zu fragen. Aus diesen Gesprächen und Interviews soll eine 20 Minuten lange DVD entstehen, die den Verlauf des Projektes dokumentiert.

Das Kamerateam

"Viele Schüler/innen der 8. Klassen greifen zum ersten Mal in ihrem Leben zu Hammer und Meisel und betätigen sich so handwerklich aktiv. Das Projekt dient nicht nur der Berufsvorbereitung, sondern fördert soziale Kompetenzen der beteiligten Schüler/innen und sorgt für ein verbessertes Klassen- und Schulklima."

Jördis Freiwald

Schüler/innen im Einsatz

Die Schüler/innen der 8. Klasse werden neue Sitzgelegenheiten unter Anleitung des Skulpturenkünstlers Knuth Seim selber erfinden und bauen. Hier ist eine Vorstellung von Knuth Seim als Beispiel für eine kreative Sitzecke.

Der Entwurf von Knuth Seim
Eine kreative Schulhofgestaltung in der Oberschule Werder ist durch die Förderung "Initiative Oberschule" (aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg) möglich geworden. Wie bei dem anderem Projekt hat die Schule der IOS-Regionalpartner aus Potsdam unterstützt. Die Schüler wollten über diese Unterstützung mehr wissen. Deshalb haben sie die verantwortliche Mitarbeiterin, Frau Kumm, in Potsdam besucht und mit ihr über das Projekt gesprochen.
Besuch bei Frau Kumm
Das Videoteam begleitete die ganze Zeit die Arbeitsgruppen, die sich alle 2 Stunden ausgewechselt haben. Manchmal war es in den ersten Unterrichtsstunden ziemlich kalt. Neben Frau Meyer sprechen auch in dem kurzen Video auch Jonas Achmad aus 8b und Herrn Seim. Das Videoteam spricht auch das Abschlusswort vor den Herbstferien.
Interview mit Frau Meyer