Projektwoche "EXTREMISMUS" in der Oberschule Werder

In der Woche vom 23.04 bis zum 26.04.2007 fand in der Oberschule Werder eine Projektwoche zum Thema Extremismus statt. Das Projekt stand unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters der Stadt Werder Herrn Große und des Ministeriums des Innern Herrn Schönbohm, der am ersten Tag der Projektwoche die Schule besuchte.

Zahlreiche Projektthemen begleiteten erstklassige Referenten, die aus verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens kommen, u.a.:
- Planspiel Zivilcourage "Die Insel" / Herr Wehling, Frau Schröder RAA Potsdam
- Vorurteile-Einzigartig / Dr. Muyemba RAA Potsdam
- Alltag - Leben und Rhythmus in Ghana / Herr M.K. Asamoah
- Planspiel "Demokratie und Extremismus" / Herr Dr. Grutzpalk

Über die Projektwoche entsteht eine umfangreiche Videodokumentation auf der DVD, die von den Schülern der Oberschule Werder, Philine Witkowski und Tim Flöter, moderiert wird.
Mehr über die Projektwoche kann man natürlich auf der Homepage der Schule erfahren.

 

<< Philine Witkowski und Tim Flöter aus der Oberschule Werder

Die Familie Asamoah war mit dem Thema: "Leben in Ghana" zweifellos ein interessantes Angebot für die Schüler in der Oberschule Werder. In den 5 Tagen haben sie sowohl den afrikanischen Rhythmus praktisch kennen gelernt, als auch in die Kulissen der afrikanischen Küche reingeschaut. Dazu haben sie viel über Ghana und Afrika erfahren. Mehr über die Tätigkeiten der Familie Asamoah kann man unter der Adresse: www.asamoah.de finden.

<< Mark Kofi Asamoah und Elisabeth Asamoah auf dem Hof der Oberschule Werder

...Die offene Form vom Unterricht gehört in unserer Schule zu einer guten Tradition. Die Idee zu Thema in diesem Jahr kam von Schülern und ein weiterer Impuls von Kolleginnen auf der brandenburgischen Verfassungsschutzbehörde.
Das Thema Extremismus wurde über die Frage: "Was brauche ich zum Glücklichsein?" ganz anders angepackt. Unsere These lautete: Glückliche und zufriedene Leute haben keinen Grund, um extrem zu werden. ...

<< Dr. Iris Gerloff, Oberschulrektorin der Oberschule Werder

In 24 Einzelprojekten haben Schüler, Lehrer und Referenten gemeinsam zu dem Thema Extremismus gearbeitet. Die meisten Projekte fanden in der Schule statt. Zu den Projekten, die außerhalb der Schule tätig waren, gehören das Planspiel "Demokratie und Extremismus", geleitet von Herrn Dr. Grutzpalk vom Ministerium des Innern, das Film- und Fotoprojekt zum Thema Vorurteile, geleitet von Herrn Igor Hartmann und das Projekt "Wir sitzen alle in einem Boot", geleitet von Frau Dörr aus der Oberschule Werder.

<< "Wir sitzen alle in einem Boot"