Komm, wir malen eine Sonne!- Chod¡, namalujmy s³oñce!

Unter diesem Motto fand die bereits 6. deutsch-polnische Begegnung in Sosny (Polen,
13.06.06 - 23.06.06 ) im Rahmen des Großprojektes: "Polnische und deutsche Jugendliche praktizieren ein gewaltfreies und tolerantes Europa" statt.
Ziel der Projektwoche im Juni war es nun gemäß der siebenjährigen Tradition, die Ergebnisse der Begegnung im Dezember 2005 zu festigen, die im Schloß Trebnitz geknüpften Kontakte zu vertiefen und entsprechende Aufbauarbeit in nationalgemischten Gruppen in einer der Kultureinrichtungen des Gemeinde Bogdaniec zu leisten. Jeweils 15 Teilnehmer aus Polen (OHP) und Deutschland (OSZ MOL, Förderschule Seelow) verbrachten etwa 10 Tage zusammen.

Novum des Projektes ist, dass Träger der Maßnahme die Allgemeine Förderschule Seelow ist und somit die Berufsvorbereitung auch im weiteren Sinne verstanden wird. Mit der gemeinsamen Teilnahme von Schülerinnen und Schülern der Förderschule und der berufsvorbereitenden Bildungsgänge am OSZ MOL soll auch schon durch diesen Part eine neue Qualität der Maßnahme erreicht werden, denn die "Berufsvorbereiter" geben ihre Erfahrungen an die Förderschule weiter und fungieren so als "Lehrmeister".

Des weiteren erachten wir es als besonders günstig für die Persönlichkeitsentwicklung und für das Gelingen des Vorhaben, wenn auch "Schulfremde" mit den Jugendlichen in den Gruppen arbeiten
.

Kontakt und Informationen:
Bildungs- und Begegnungszentrum Schloss Trebnitz
Allgemeine Förderschule Seelow, Simona Koß
OHP Strzelce Krajeñskie, Krzysztof Wo¡niak

Konzept-Multimedia, Janusz Wisniowski