Das große Los - Wielki los

Unter diesem Motto findet die bereits 10. deutsch-polnische Begegnung in Sosny (Polen) im Rahmen des Großprojektes: "Deutsche und polnische Jugendliche praktizieren ein gewaltfreies und tolerantes Europa" statt. Genau vor 10 Jahren fand im Schloss Trebnitz die erste deutsch-polnische Begegnung im Rahmen des o/g Großprojektes statt.
Ziel der Projektwoche im Juni war es nun gemäß der zehnjährigen Tradition, die Ergebnisse der Begegnung im Dezember 2008 zu festigen, die im Schloß Trebnitz geknüpften Kontakte zu vertiefen und entsprechende Pflegearbeiten zu leisten.

15 deutsche Jugendliche (Klasse 9a/9b) der Kleeblatt-Schule Seelow und 15 polnische Jugendliche des OHP aus Strzelce Krajenskie sowie 7 Betreuer verbrachten in der Jugendherberge in Sosny eine interessante und erfolgreiche Zeit. Im Zeitraum vom 02.06.2009 bis 11.06.2009 fand hier das Workcamp zum Thema "Das große Los" statt.
Im Rahmen der Aufbauarbeit führten die Jugendlichen diverse Renovierungsarbeiten in Bogdaniec durch, d.h. sie bauten und strichen einen Holzzaun auf dem Gelände der Bibliothek in Bogdaniec. Außerdem führten sie Gartenarbeiten am Steingarten auf dem Gelände durch.

Das war eine der Integrationsbegegnungen im Rahmen der seit 1999 bestehenden grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen dem OHP Strzelce Krajenskie und den brandenburgischen Schuleinrichtungen (OSZ, Kleeblatt-Schule Seelow). Auf dem Foto intergrierter Manfred Brandes und intergrierte deutsche und polnische Jugendliche.
Täglich standen ab 16.00 Uhr gemeinsame Freizeitaktivitäten auf dem Plan: wie z.B. Integrationsbegegnungen mit dem Fremdsprachenerwerb und Spielen. Und selbstverständlich Sport: Fussball und Volleyball. Den Tag schloss meistens das Zusammentreffen am Lagerfeuer ab.
Die Begegnung in Trebnitz im Dezember 2008 sollte dieses Jubiläum den Jugendlichen näher bringen und sie auf die Feier in Sosny vorbereiten. Vor Ort versuchten die Teilnehmer ihre Gedanken über das Jubiläum aufs Papier zu bringen.
Nicht nur gemeinnützige Arbeit stand auf dem Plan. Die Teilnehmer des deutsch-polnischen Workcampes machten eine Fahrt an die Ostsee. Die Fahrt an die Ostsee am 9.06.09 war für alle Teilnehmer nach einer Woche Arbeit und nach dem Auftritt am 08.06.2009 sehr entspannend und erholsam. Das Wetter spielte ausnahmsweise mit.
Die Geldgeber von dem Projekt auf der Rundreise durch die Orte, wo deutsche und polnische Jugendlichen 10 Jahre lang ihre Aufbauarbeit geleistet haben.
In diesem Jahr gab es neben den Gruppen, die mit der Aufbauarbeit beschäftigt waren, auch eine Clowns- und Tanzgruppe, die das Theaterstück und einen irischen Tanz vorbereitet haben.
Am 08.06.2009 fand in "Sosny" eine feierliche Veranstaltung zum Anlaß des 10-jährigen Jubiläums des Projekts statt. Der irische Tanz der deutsch-polnischen Gruppe war ein großer Erfolg, obwohl die Jugendlichen nur 3 Tage geprobt haben.
Zum 10-jährigen Jubiläum entstand auch eine Video-Dokumentation, die zum Schluss der Veranstaltung vorgeführt wurde. Da die Interviews in dem Video nicht vollständig vorkommen, soll man diese Dokumentation als Ergänzung zur Broschüre betrachten. Hier ein Trailer zur DVD. Von den Aktivitäten in Sosny 2009 kommt ein extra Video.

Kontakt und Informationen:
Kleeblatt Schule Seelow, Simona Koß
OHP Strzelce Krajeñskie, Krzysztof Wozniak

Konzept-Multimedia, Janusz Wisniowski