Musik macht Spaß - Muzyka bawi

Unter diesem Motto wird die bereits 5. deutsch-polnische Begegnung in Sosny (Polen,
07.06.05 - 16.06.05 ) im Rahmen des Großprojektes: "Jugendliche der Berufsvorbereitung praktizieren ein gewaltfreies und tolerantes Europa" stattfinden.
Ziel der Projektwoche im Juni war es nun gemäß der sechsjaährigen Tradition, die Ergebnisse der Begegnung im Dezember 2004 zu festigen, die im Schloß Trebnitz geknüpften Kontakte zu vertiefen und entsprechende Aufbauarbeit in nationalgemischten Gruppen in einer der Kultureinrichtungen des Gemeinde Bogdaniec zu leisten. Musik sollte, wie in Trebnitz, als eine Form der sinnvollen Freizeitbeschäftigung aufgezeigt werden. Jeweils 15 Teilnehmer aus Polen (OHP) und Deutschland (OSZ MOL, ÜAZ) verbrachten etwa 10 Tage zusammen.

Sosny und Umgebung
Deutsch-polnische Maler im Einsatz Die Aufbauarbeit verlief, wie in den vergangenen Jahren, ohne Probleme. Wie vor zwei Jahren hat das deutsch-polnische Aufbauteam die Grundschule in Bogdaniec ins Visier genommen. Diesmal ging es um den Sportsaal. Er sollte ganz gestrichen und mit Musikmotiven dekoriert werden. Dazu kam die Holzbekleidung für die Heizkörper. Die Arbeit wurde planmäßig abgeschlossen, so dass die Abschlußfeier in dem Saal stattfinden konnte.
Beim Zaunbau Rund um die Schule entstand ein neuer Zaun. Alle Holzelemente mussten danach zweimal gestrichen werden. Zum Schluß waren fast alle Projektteilenehmer am Zaunstreichen beteiligt.
Tanz und Musik Die Tanzgruppe hat sehr fleißig geübt und konnte schon nach drei Tagen einen Tanz vorführen. Zum Schluß hatte sie 2 Tänze eingeübt. Sie wurden beim Stadtfest in Jenin, nach dem Sportfest in Sosny und beim Abschlußfest in der Schule in Bogdaniec vorgeführt.
Unser Steingarten Auf dem Schulhof entstand ein großer Steingarten mit verschiedenen Pflanzen.
Das Neptunfest anders Jedes Jahr warten die Teilnehmer des Workcamps in Sosny auf das Neptunfest. Diesmal war dieses Fest von einer unglaublichen Kälte geprägt, so dass der Neptun in einem Nikolausmantel aufgetreten ist. Ansonsten lief alles nach dem Plan:drei polnische und drei deutsche Teilnehmer wurden ordentlich von dem Neptun getauft und haben dementsprechend ordentliche Namen bekommen.
Die Projektteilnehmer vor der Schule in Bogdaniec

Alle Projektteilnehmer vor der Grundschule in Bogdaniec nach der Präsentation. Einige von ihnen freuen sich schon auf das nächste Jahr und auf die nächste Aufbauarbeit.
Kontakt und Informationen:
Bildungs- und Begegnungszentrum Schloss Trebnitz
OSZ MOL Müncheberg, Projektleiterin Sabine Huwe
Konzept-Multimedia, Janusz Wisniowski