" Die Parkperlen"- Das neue deutsch-polnische Projekt

Unter diesem Motto fand die bereits 10. deutsch-polnische Begegnung in Polen im Rahmen des Großprojektes: "Deutsche und polnische Jugendliche praktizieren ein gewaltfreies und tolerantes Europa" statt. Genau vor 10 Jahren haben die Jugendlichen in Miedzyrzecz im ersten deutsch-polnischen Workcamp die Aufbauarbeit geleistet. 2009 hat das Projekt sein 10-jähriges Jubiläum gefeiert. In diesem Jahr sollte die gemeinsame Arbeit mit den Jugendlichen aus Deutschland, der Slowakei und der Türkei eine neue Dimension erreichen. Leider haben die Slovaken und die Türken in der letzten Sekunde ihre Teilnahme abgesagt, so dass nur die Polen und die Deutschen das Projekt mitgemacht haben.

10 deutsche Jugendliche der Kleeblatt-Schule Seelow und 10 polnische Jugendliche des OHP aus Strzelce Krajenskie sowie 4 Betreuer verbrachten in der katholischen Ferieneinrichtung in Dlugie eine interessante und erfolgreiche Zeit. Im Zeitraum vom 02.06.2009 bis 10.06.2010 fand hier das Workcamp zum Thema "Die Parkperlen" statt.
Im Rahmen der Aufbauarbeit führten die Jugendlichen diverse Bauarbeiten in dem Park in Brzoza durch, d.h. sie bauten die Parkbänke, strichen Holz für die Überdachung, halfen bei dem Aufbau und räumten das Gelände auf.

In diesem Jahr gab es neben der Gruppe, die mit der Aufbauarbeit beschäftigt war, auch eine Clownsgruppe, die das Theaterstück über die Erde vorbereitet haben. Die einzige Aufführung fand im Kindergarten in Strzelce Krajenskie statt.
Vor Ort wurde eine Tafel aufgestellt, auf der alle beteiligten Schulen genannt wurden. Zur Erinnerung.
Im Rahmen der seit 1999 bestehenden grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen dem polnischen OHP (Miedzyrzecz, Strzelce Krajenskie) und den brandenburgischen Schuleinrichtungen (OSZ, Kleeblatt-Schule Seelow) war das nach 10 Jahren die erste Begegnung in einem neuen polnischen Ort. Einige Eindrücke als Video sind hier zu sehen.
Kontakt und Informationen:
Kleeblatt Schule Seelow, Simona Koß
OHP Strzelce Krajeñskie, Krzysztof Wozniak

Konzept-Multimedia, Janusz Wisniowski